InformationKontakt


Vorbeugung fängt schon vor der Reise an

Fundbuero24 hat Ihnen einige hilfreiche Tipps und eine Wertgegenstandsliste zusammengestellt:

Vor der Abreise
  • Nachbarn: Bitten Sie Ihre Nachbarn, Bekannte oder Freunde nach dem Rechten zu sehen, den Briefkasten zu leeren und tagsüber die Rollläden hochzuziehen.
  • Aufräumen: Räumen Sie Tische, Stühle, Leitern,... und alles weg, was Dieben beim Aufstieg helfen könnte.
  • Mechanische Sicherungen: Sind Türschlösser und andere Sicherungen wirklich einbruchsicher und aufeinander abgestimmt? Bei den Beratungsstellen der Polizei oder Fachliteratur bekommen Sie wertvolle Informationen und Hinweise. Die Montage sollten Sie von einem Fachbetrieb vornehmen lassen.
  • Abschließen: Sind alle Türen und Fenster richtig verschlossen? Drehen Sie den Hausschlüssel zweimal um (falls möglich).
  • Hausratversicherung: Und falls es doch mal passiert, kann eine Hausratversicherung wenigstens den materiellen Schaden. Ihre Erinnerungsstücke bringt sie Ihnen aber nicht zurück.
  • Wertgegenstandsliste: Legen Sie sich eine Wertgegenstandsliste an, um Ermittlungen und Identifizierung zu unterstützen. Außerdem vereinfacht es Ansprüche gegenüber der Versicherung geltend zu machen. Deponieren Sie die Liste an einem sicheren Ort (beispielsweise bei Freunden oder Verwandten). Fundbuero24 bietet Ihnen eine Vorlage zum Download an. Der Präventionsdienst der Polizei bietet im Bereich Service - Download sogar ein kostenloses Verwaltungsprogramm für den PC an.
    FundbüroWertgegenstandsliste anzeigen/laden
Unterwegs
  • Mit welchem Transportmittel Sie auch reisen, ob Bus, Bahn, Flugzeug oder Pkw, tragen Sie Ihr Geld, Kreditkarten, Ausweise dicht am Körper. Geeignete Behältnisse sind Brustbeutel, Gürteltaschen oder die verschlossenen Innentaschen Ihrer Kleidung. So haben Taschendiebe wenig Chancen (siehe auch Taschendiebe).
  • Vollbeladene Fahrzeuge versprechen potenziellen Dieben reiche und schnelle Beute. Sie sollten daher auch bei kürzester Abwesenheit, selbst beim Tanken, Fenster, Türen, Kofferraum und Schiebedach Ihres Fahrzeugs verschließen und Taschen, Bekleidung und Wertgegenstände möglichst in Kofferraum und von außen nicht sichtbar verstauen.
  • Lassen Sie sich auch nicht mit irgendwelchen Tricks zum Aussteigen provozieren, damit Komplizen Wertsachen aus dem Fahrzeug stehlen können.
  • Deponieren Sie am Urlaubsort Ihre Zahlungsmittel, Papiere und Wertsachen im Safe des Hotels, der Wohnanlage oder bei der Verwaltung des Campingplatzes.
  • Tragen Sie Taschen und Kameras am Schulterriemen und unter den Arm geklemmt auf der zur Straße abgewandten Seite, damit Sie Ihnen von vorbeifahrenden Rad-, Moped- oder Motorradfahrern nicht entrissen werden können.
  • Seien Sie bei "Schnäppchen" von sogenannten fliegenden Händlern oder Flüsterhändlern vorsichtig. Meist handelt es sich bei den Angeboten um wertlose Fälschungen bzw. um qualitativ minderwertige Ware.
  • Fallen Sie nicht auf die Mitleidsmasche herein, wenn Landsleute Sie um Geld wegen einer angeblichen Notlage bitten. Verweisen Sie in solchen Fällen auf die nächstgelegene deutsche Botschaft oder Konsulat.
Weitere Informationen der Verbraucher-Zenralen
FundbüroKoffer beschädigt, Kamera weg - wer haftet?
FundbüroEinbrüche - Wann zahlt die Versicherung?
FundbüroHausratsversicherung kommt häufig bei Gepäckverlust im Urlaub auf
FundbüroAuslandskrankenversicherung: Immer noch wichtig
FundbüroEs Einbrechern nicht zu leicht machen

Reiseschutz - Der RundumSorglos-Schutz
DIE EUROPÄISCHE. Reiseschutz und mehr...
Ob privater Reiseschutz oder Dienstreise, die EUROPÄISCHE bietet Ihnen den Schutz, den Sie auf Reisen wirklich brauchen!

FundbüroHier informieren und buchen...


© 2002 - 2016 by Fundbuero24 Franz-Rudolf Borsch / BORSCH.NET
Suchen:
Schlüsselwörter:
Amazon-Logo